Gretchen Dutschke: 1968 – Worauf wir stolz sein dürfen

c81944_f48a5dd0418a486daca49f5acaa17e62mv2Autorin: Gretchen Dutschke
Titel: 1968 – Worauf wir stolz sein dürfen
Seiten: 217
ISBN: 978-3-96196-006-4
Verlag: kursbuch.edition

Inhalt:
„Die drei Jahre zwischen 1966 und 1969 verliefen wie im Rausch, mal strahlend hell, mal im tiefsten Dunkel, euphorisch und verzweifelt, fast wie im Kino. Nur mit dem Unterschied, dass wir keine Zuschauer waren, sondern Akteure, mittendrin.

„Gretchen Dutschke: 1968 – Worauf wir stolz sein dürfen“ weiterlesen

Guido Knopp: Meine Geschichte

Meine Geschichte von Guido Knopp
Meine Geschichte von Guido Knopp

Autor: Guido Knopp
Titel: Meine Geschichte
Seiten: 320
ISBN: 978-3-570-10321-0
Verlag: C. Bertelsmann

Inhalt:
Mister History blickt zurück: Guido Knopp, der das neue Geschichtsfernsehen prägte und damit für Millionen Zuschauer zum wichtigsten Geschichtslehrer wurde, verknüpft pointiert und anekdotenreich zentrale gesellschaftliche und politische Entwicklungen der vergangenen sechs Jahrzehnte mit prägenden autobiografischen Stationen und persönlichen Erlebnissen.

„Guido Knopp: Meine Geschichte“ weiterlesen

Klaus-Dieter Felsmann: Deutsche Kinderfilme aus Babelsberg

th24d1472a-07a7-4920-9b1e-13bc92063487Autoren: Klaus-Dieter Felsmann/Bernd Sahling
Titel: Deutsche Kinderfilme aus Babelsberg
Seiten: 172
ISBN: 978-3-00-030098-1
Verlag: DEFA Stiftung

Inhalt:
Der DEFA-Kinderfilm erfreute sich aufgrund seiner liebevollen Machart und thematischen Vielfalt großer Beliebtheit beim DDR-Publikum. Klaus-Dieter Felsmann beleuchtet nun zum ersten Mal, welche Rolle der DEFA-Kinderfilm in der Bundesrepublik Deutschland spielte.

„Klaus-Dieter Felsmann: Deutsche Kinderfilme aus Babelsberg“ weiterlesen

Jürgen Petschull: Mit dem Wind nach Westen

81u6r9bf5wlAutor: Jürgen Petschull
Titel: Mit dem Wind nach Westen
Seiten: 245
ISBN: 978-3442115013
Verlag: Goldmann
(antiquarisch)

Inhalt:
Eine kleine Stadt in Thüringen, in der Nähe der deutsch-deutschen Grenze. Zwei Männer glauben, das Herrschaftssystem der DDR nicht mehr länger ertragen zu können und verfallen auf eine phantastische Idee.

„Jürgen Petschull: Mit dem Wind nach Westen“ weiterlesen