Weltreise-Challenge 2021

Auf einmal hielten die Menschen rund um den Globus den Atem an. Ein Virus machte jede Reiseplanung zunichte. Trips mussten abgebrochen, Hotels und Flüge storniert werden. Eine Weltreise fand statt, zwischen den Zeilen, zwischen den Seiten, zwischen zwei Buchdeckeln. Unsere Lesereise-Challenge quer durch Länder und Regionen. Das Versinken in die Bücher war plötzlich die sicherste Methode, in die Ferne zu schweifen. Das wollen wir im nächsten Jahr wieder tun.

Lasst uns also die Koffer packen. Damit ihr nichts vergesst, habe ich euch eine kleine Packliste zusammengestellt.

Reisevorbereitungen:

Die Reise beginnt am 01. Januar 2021 und endet am Silvesterabend des Jahres, um Mitternacht. Jeder darf mitmachen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Aufgaben können in unterschiedlicher Reihenfolge, ausgelassen oder mehrfach gelöst werden. Gestaltet eure Reise so flexibel, wie ihr wollt.

Für jede Aufgabe nehmt bitte ein anderes Buch. Passt ein Buch mehrfach, entscheidet euch für eine Aufgabe und nehmt für eine andere Aufgabe auch ein anderes Werk. Die Bücher müssen zu den Aufgaben passen. Was nicht passt, wird passend gemacht. Ihr habt hier Interpretationsspielraum.

Versucht euch an reale heutige oder historische Gegebenheiten zu halten. Fantasywelten bleiben Phantasie.

„Harry Potter“, z.B. spielt in Groß-Britannien. Klar, oder? „Westeros“ dagegen, zählt nicht. Hier wäre der Maßstab das Herkunftsland des Autoren (Neuseeland) oder die Stadt, in die dieser lebt. Dagegen war das Römische Reich ein funktionierendes Staatswesen. Manche behaupten das auch von den heutigen Vereinigten Staaten von Amerika. Ihr versteht schon.

Ansonsten seid ihr frei. Tobt euch aus. Verschärft die Regeln, denkt euch zusätzliche Aufgaben aus und wer kein Wald vor lauter Bäumen sieht, kann auch Aufgaben für sich streichen. Es gibt am Ende keine Gewinner oder Verlierer. Niemand zählt hier Punkte. Ziel ist, möglichst vielseitig zu lesen, auch mal über den Tellerrand zu schauen und sich von den anderen Mitreisenden inspirieren zu lassen.

Eines noch, habt Spaß.

Die Aufgaben:

01. In Quarantäne – Heimatort, aus dem ihr stammt oder wo ihr lebt

Schwiecker/Tsokos: Eberhardt & Jarmer 1 – Die 7. Zeugin

02. Vor der Tür – Land, aus dem ihr kommt oder wo ihr lebt

Alexander Gorkow: Die Kinder hören Pink Floyd

03. Bei Freunden – Zu Gast im Nachbarland

Anne Mette Hancock: Heloise Kaldan & Erik Schäfer 2 – Narbenherz

04. Häuserschluchten – Metropolen und Städte (in meinem Fall: Washington D.C.)

Joe Biden: Versprich es mir

05. Diese Hitze – Wüstenwelten

Stephan Orth: Couchsurfing 4 – Couchsurfing in Saudi-Arabien

06. Klirrende Kälte – Polarregionen der Erde

Esther Horvath: Expedition Arktis – Die größte Forschungsreise aller Zeiten

07. Tea Time – Die Britischen Inseln

Olli Jalonen: Die Himmelskugel

08. Fjorde und Schären – Unterwegs in Skandinavien

Joachim B. Schmidt: Kalmann

09. Hoch hinaus – Bergregionen

Barbara Demick: Buddhas vergessene Kinder

10. Nahende Gefahr – Regionen mit Risiko

Volha Hapeyeva: Camel Travel

11. Traumzeit – Australien und Ozeanien

Frauke Bolten-Boshammer: Diamanten im Staub

12. Blätterdach und Graswelten – Die Tropen und Savannen

Khue Pham: Wo auch immer ihr seid

Beispiele, wie ihr Regeln verschärfen könntet, wenn ihr möchtet:

Macht aus Aufgabe 12 gleich zwei Aufgaben, Savannen und Tropen bieten sich dafür an. Oder besucht lesend ein Land, worüber ihr Vorurteile habt oder schon immer mal hin reisen wolltet.

Da sind euch keine Grenzen gesetzt. Ebenso, beim Vereinfachen. Ihr könnt euch immer spontan für ein Buch entscheiden oder vorplanen. Wie ihr möchtet.

Ich hoffe, euch wird die Challenge wieder so viel Spaß machen, wie im letzten Jahr. Neulinge sind herzlich eingeladen, mitzureisen.

Nun denn, die Fahrkarten, das Flugticket bitte oder das Navi anschalten.

Los geht’s.

Euer findo.

P.s.: Wie immer gilt, Fragen kostet nichts. Wer welche hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.