Weltreise-Challenge 2020

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine literarische Weltreise, an der ihr teilnehmen könnt. Ihr seid eingeladen, zwischen den Buchdeckeln in fremde Städte, Regionen und Länder einzutauchen. Erlaubt ist dabei, was gefällt. Die Reihenfolge ist egal und, wie in den letzten Jahren auch, alles ist interpretationsbedürftig.

Passt ein Buch zu mehreren Aufgaben, entscheidet euch für eine und nehmt für die anderen ein anderes Buch. Das Buch sollte im jeweiligen Land spielen oder von AutorInnen stammen, die dort herkommen. Bis auf Fantasy, Westeros gibt es halt nicht, sind euch keine Grenzen gesetzt.

Nur begründen müsst ihr es können. Es gibt bei dieser Challenge keine Gewinner und Verlierer. Jeder darf mitmachen.

Start: 01. Januar 2020

Ende: 31. Dezember 2020

Ihr dürft die Aufgaben nach Belieben verschärfen oder erweitern.

01. Wohnort oder eure Geburtsstadt (hier Wohnort: Berlin)

Sven Felix Kellerhoff: Eine kurze Geschichte der RAF

02. Heimatland (in dem ihr lebt oder aus dem ihr kommt)

Ulinka Rublack: Der Astronom und die Hexe

03. Nachbarland

Jeremy Dronfield: Der Junge, der seinem Vater nach Auschwitz folgte

04. Metropole eurer Wahl

Robin/Nury: The death of Stalin (Graphic Novel)

05. Land, in das ihr schon immer mal reisen wolltet

Joannis Stefanidis: Holy Freaks

06. Land, worüber ihr Vorurteile habt

Mattias Berg: Der Carrier

07. Land mit Risikofaktor

Sasha Filipenko: Rote Kreuze

08. Land der alten oder der neuen Seidenstraße (hier Indien und Tibet)

Christopfer Kloeble: Das Museum der Welt

09. Land mit berühmten Pfaden (z.B. Pilgerwege, berühmte Straßen, Routen etc.)

Michael Pantenius: Die Umsegelung der Welt

10. Land mit Meer oder Bergen

Christian Goeschel: Mussolini und Hitler

11. Land der neuen Welt

Steven Levy: Facebook – Weltmacht am Abgrund

12. Letzte Paradiese