Weltreise-Challenge 2024

das Jahr neigt sich dem Ende zu, daher ist es an der Zeit neue Reisepläne zu schmieden. Das tun wir und begeben uns wieder auf einen bunten Trip quer über den Globus und lernen dabei, hoffentlich, zumindest literarisch ganz neue Welten kennen. Allen, die das schon einmal mitgemacht, ein ganz herzliches Willkommen zurück, Neulinge, auch ihr seid herzlich eingeladen, euer Ticket zu lösen.

Unsere Reise startet wie gewohnt zu Jahresbeginn, am 01. Januar 2024 und endet an Silvester des gleichen Jahres.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

In eurer Reiseplanung seid ihr wie immer flexibel. Alles kann, nichts mussIhr könnt Aufgaben auslassen, abändern, hinzufügen. Gestaltet euch die Reise so, wie ihr sie mögt. Reisen und auch das Lesen sollen ja Spaß machen. Auch im Tempo seid ihr flexibel. Es geht nicht darum, wer als Erster sein Ziel erreicht. Niemand zählt hier Punkte, am Ende gibt es keine Verlierer oder Gewinner.

Wer Bücher hat, die zu mehreren Ländern passen, entscheide sich für eine Aufgabe und nehme für die andere ein anderes Buch. Am Ende des Tages wäre schön, wenn wir für jede Aufgabe ein anderes Buch, ein anderes “Reiseland” auf den Zettel haben. Stellt, wenn ihr ein Buch für eine Aufgabe zu lesen beginnt, es kurz vor. Am Ende (also nach dem Lesen oder Abbruch) wäre ein kleiner Leseeindruck toll, eine Rezension ist jedoch nicht Pflicht.

Ihr seid flexibel mit eurem Interpretationsspielraum. Könnt ihr begründen, warum ein Buch für euch zur Aufgabe passt, ist das in Ordnung, nur eine Bitte, seid realistisch. Westeros gibt es meines Wissens immer noch nicht, das Land des Autoren, in dem er lebt, schon. Da wäre dann auch der Schmöker einzuordnen. Ansonsten seid ihr aber sehr frei in der Gestaltung.

Jetzt zu den Aufgaben:

01. Zu Hause – In der Heimatregion unterwegs (Stadt/Ort/Region/Bundesland, in der ihr lebt oder aus dem ihr kommt)
Rolf-Bernhard Essig: “Ach, wie gut, dass niemand weiß…”

02. Auf den Sprung – Das Nachbarland meines Nachbarlandes, aber nicht mein Nachbarland

03. Wichtelwelten – In Skandinavien unterwegs
Alex Schulman: Entstation Malma

04. Bernsteinküste – Faszination Baltikum

05. Dolce Vita – Land am Mittelmeer (außer Italien, siehe Aufgabe 10, es sei denn ihr nehmt das Gastland Leipzigs)

06. In Bewegung – Land mit Naturphänomen (Kontinentaldrift, Vulkanismus, Erdbeben …)

07. Zwischenwelten – Entlang berühmter Routen

08. Unaufhaltsam – Asien entdecken
Feurat Alani: Der Geschmack von Aprikoseneis

09. Übergänge – Land im Wandel
Christian Linker: Boy from Mars

10. Zu Gast (Gastland einer der Buchmessen (Leipzig: Niederlande/Flandern, Frankfurt: Italien)
Birgit Schönau: Die Geheimnisse des Tibers

11. Reisetipp (Wählt für jemand anderen ein Reiseland aus. Dazu gibt es noch eine Erläuterung beim Sternchen*.)

12. Mystisch – Afrika durchstreifen

Ich hoffe, ich habe wieder ein paar tolle Aufgaben für euch zusammenstellen können, und ja, auch ein paar Herausforderungen. So sind diesmal einige Aufgaben miteinander verzahnt und beeinflussen sich gegenseitig, denkt z. B. an Nr. 5 und 10. Da ihr aber Interpretationsspielraum habt und auch sonst in der Gestaltung eurer Reise ziemlich frei seid, hoffe ich, es ist zu schaffen.

Jetzt zum Sternchen*, Aufgabe 11. Ihr packt den Koffer für jemand anderen und schlagt ein konkretes Reiseland vor. Gibt es Vorschläge von mehreren Seiten, darf der oder diejenige auswählen, welchen er nimmt. Bitte haut euch gegenseitig nicht in die Pfanne und versucht etwas machbares auszuwählen. Ihr könnt dazu Bücher vorschlagen, die euch dazu in den Sinn kommen, quasi als Inspirationsquelle, entscheiden tut jedoch der oder diejenige, wer es letztendlich lesen “muss”.

Stellt sich das Reiseziel als nicht machbar oder unschön heraus, wenn ihr z. B. keine England-Fans seid und partout nichts in England spielendes lesen wollt, schwenkt um und wählt selbst. Seht diese Aufgabe als Joker. Oder ihr stellt euch eben der Herausforderung, ein für euch passendes Buch zu finden. Es wäre toll, wenn ihr den oder diejenige, die euch sozusagen die Reiseunterlagen übergeben hat, kurz bei der Buchvorstellung erwähnt.

Ich hoffe, das ist so verständlich erklärt. Wenn nicht, bitte fragen. :pale:

Schwierigkeitsgrad:
Oben habe ich etwas davon geschrieben, dass ihr für euch selbst den Schwierigkeitsgrad gestalten könnt. Die “alten Hasen” wissen, was damit gemeint ist, für Neulinge sei es hier erklärt.

Ihr könnt z. B. festlegen, dass ihr die Bücher entlang der Herkunftsländer der Autoren lest, nur Reiseberichte lest anstatt z. B. Romane oder ihr versucht die Aufgaben in der gegebenen Reihenfolge abzuarbeiten oder diese nochmals zu unterteilen. Merkt ihr aber, dass ihr die Aufgaben dann doch nicht schafft, könnt ihr natürlich jederzeit in das “einfache” System zurück wechseln, wenn ihr mögt.

Ich hoffe (Hoffnung Nr. 2 :lol:), dass ich wieder eine interessante und abwechslungsreiche Challenge für euch gestalten konnte.

Euer findo.

Der virtuelle Spendenhut

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich über eine virtuelle Spende. Vielen lieben Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert