Lesejahr 2020

Egal ob in Bus oder Bahn, zu Hause oder in den Pausen auf Arbeit, im Flieger oder anderswo auf der Welt. Im Jahr kommt so einiges an Büchern, guten und schlechten, zusammen. Doch, was habe ich so gelesen? Hier steht’s. Die mit * hinterlegten Bücher sind Rezensionsexemplare.

Januar

01. *Christian Goeschel: Mussolini und Hitler

02. *Mattias Berg: Der Carrier

03. *Jeremy Dronfield: Der Junge, der seinem Vater nach Auschwitz folgte

04. *Sasha Filipenko: Rote Kreuze

Februar

05. *Ulinka Rublack: Der Astronom und die Hexe

06. *Jasmin Schreiber: Marianengraben

07. *Christian Baron: Ein Mann seiner Klasse

08. Sasa Stanisic: Herkunft

09. Josef Haslinger: Mein Fall

10. *Michael Pantenius: Die Umsegelung der Welt

11. *Stefano Mancuso: Die unglaubliche Reise der Pflanzen

12. *Alexander Keßler: Die Lösung der Ostküstenfrage (abgebrochen)

13. Nao Maita: 12 Jahre – 12 (Manga)

März

14. Peter Balko: Zusammen sind wir unbesiegbar

15. *Christopher Kloeble: Das Museum der Welt

16. *Sven Felix Kellerhoff: Eine kurze Geschichte der RAF

17. *Christian Hardinghaus: Die verdammte Generation

18. *Monika Rech-Heider: Auf nach Neuland

19. *Stephan Lucas: Auf der Seite des Bösen

April

20. *Steven Levy: Facebook – Weltmacht am Abrgund