Delphine de Vigan: Loyalitäten

Autorin: Delphine de Vigan
Titel: Loyalitäten
Seiten: 174
ISBN: 978-3-8321-8359-2
Verlag: Dumont
Übersetzerin: Doris Heinemann

Inhalt:
Theo ist ein vorbildlicher Sohn: selbstständig, fürsorglich und ein guter Schüler. Er scheint zu funktionieren. Doch eine Lehrerin schlägt Alarm, und auch die Mutter seines besten Freundes beobachtet ihn mit Misstrauen. Die beiden Frauen haben die richtige Ahnung: Theo ist mit seinem Leben überfordert und sucht einen gefährlichen Ausweg. (Klappentext)

„Delphine de Vigan: Loyalitäten“ weiterlesen

Eyal Megged: Oschralien

Autor: Eyal Megged
Titel: Oschralien
Seiten: 379
ISBN: 978-3-8270-1349-1
Verlag: Berlin Verlag
Übersetzerin: Ruth Achlama

Inhalt:
Hillel hat kaum eine Beziehung zu seinem Sohn Roy. Nach dem Scheitern seiner Ehe sträubte er sich von Anfang an gegen diese Vaterschaft, gegen die Möglichkeit einer neuen Familie. Seine Reise nach Australien zu Roy und dessen Mutter könnte eine zweite Chance sein – aber wer sagt, dass Hillel die will…? (Klappentext)

„Eyal Megged: Oschralien“ weiterlesen

Tracy Chevalier: Der Neue

Der Neue von Tracy Chevalier

Autorin: Tracy Chevalier
Titel: Der Neue
Seiten: 192
ISBN: 978-3-8135-0671-6
Verlag: Knaus
Übersetzerin: Sabine Schwenk

Inhalt:
Osei, der afrikanische Diplomatensohn, will vor allem eines: nicht auffallen. An seiner neuen Schule provoziert er jedoch allein durch seine Anwesenheit Schüler und Lehrer. Es ist das Amerika der 1970er Jahre. Gemischte Klassen sind selten, Rassismus ist an der Tagesordnung. Als sich Osei mit der beliebten Dee anfreundet, sieht der Pausenhof-Tyrann Ian rot. geschickt spinnt Ian ein Netz aus Lüge und Verrat, in dem am Ende Schüler und Lehrer gleichermaßen gefangen sind. (eigene Inhaltsangabe)

„Tracy Chevalier: Der Neue“ weiterlesen

Tara Westover: Befreit

Autorin: Tara Westover
Titel: Befreit – Wie Bildung mir die Welt erschloss
Seiten: 444
ISBN: 978-3-462-05012-7
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Übersetzerin: Eike Schönfeld

Inhalt:
Tara Westover ist 17 Jahre alt, als sie zum ersten Mal eine Schulklasse betritt. Zehn Jahre später kann sie eine beeindruckende akademische Laufbahn vorweisen. Aufgewachsen im ländlichen Amerika, befreit sie sich aus einer ärmlichen, archaischen und von Paranoia und Gewalt geprägten Welt – durch Bildung, durch Aneignung von Wissen, das ihr so lange vorenthalten worden war. (Klappentext)

„Tara Westover: Befreit“ weiterlesen

Christopher Wilson: Guten Morgen, Genosse Elefant

Autor: Christopher Wilson
Titel: Guten Morgen, Genosse Elefant
Seiten: 266
ISBN: 978-3-452-05076-9
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Übersetzer: Bernhard Robben

Inhalt:
Die lustige, traurige, spannende, lehrreiche, herzzereißende Geschichte des zwölfjährigen Juri, Sohn des Zoodirektors, der ein so liebes Gesicht hat, dass ihm jeder ungefragt seine Geheimnisse erzählt. Er gerät ins Räderwerk der Geschichte, als er ein paar Wochen in Stalins Datscha verbringt und sein Vertrauter und Vorkoster erster Klasse wird. (Klappentext)

„Christopher Wilson: Guten Morgen, Genosse Elefant“ weiterlesen

Seb Hofmann: Froschperspektive

Autor: Seb Hofmann
Titel: Froschperspektive
Seiten: 233
ISBN: 978-396111-459-7
Verlag: Self-Publishing / Nova MD

Inhalt:
Ein abgeliebter, zerschlissener Plüschfrosch ist der Ich-ersatz und Sprachrohr des kleinen Ronny, der in zerrüttelten Verhältnissen aufwächst und schon in der Kindheit nicht zurechtkommt.

„Seb Hofmann: Froschperspektive“ weiterlesen

Anja Tuckermann: „Denk nicht, wir bleiben hier!“

Autorin: Anja Tuckermann
Titel: „Denk nicht, wir bleiben hier!“
Seiten: 303
ISBN: 978-3-42362682-8
Verlag: dtv/Hanser

Inhalt:
Hugo Höllenreiner wächst in München auf; sein Vater betreibt ein kleines Fuhrunternehmen. 1943 wird Hugo mit seinen Eltern und fünf geschwistern deportiert. Er ist erst neun und weiß nicht, wohin die Reise geht, die im Zigeunerlager von Auschwitz-Birkenau endet.

„Anja Tuckermann: „Denk nicht, wir bleiben hier!““ weiterlesen

Gina Ochsner: Die versteckten Briefe

Autorin: Gina Ochsner
Titel: Die versteckten Briefe
Seiten: 398
ISBN: 978-3-423-28154-6
Verlag: dtv
Übersetzerin: Pociao (Synonym)

Inhalt:
Ein kleiner Ort im Osten Lettlands, ein Junge mit großen Ohren, der die Geheimnisse der Toten zu hören vermag, gierige Investoren aus dem Westen, ein unentdeckter Schachmeister, der beste Vitaminverkäufer östlich von Riga uns verborgene Geheimnisse – ein berührender Roman über den Stoff, aus dem das Leben ist: Geschichten. (Klappentext)

„Gina Ochsner: Die versteckten Briefe“ weiterlesen

Rafel Nadal: Die letzten Tage der Kindheit

Autor: Rafel Nadal
Titel: Die letzten Tage meiner Kindheit
Seiten: 239
ISBN: 978-3-404-17678-6
Verlag: Bastei Lübbe
Übersetzerin: Ursula Bachhausen

Inhalt:
„Die Welt ist in zwei Lager geteilt: ihres und unseres. Wir sind in der Überzahl, verlieren aber trotzdem immer.“ Diese lektion lernt Lluc schon früh. Am letzten Tag des Spanischen Bürgerkriegs muss der Achtjährige mit ansehen, wie seine Mutter erschossen wird.

„Rafel Nadal: Die letzten Tage der Kindheit“ weiterlesen

Detlev Meyer: Das Sonnenkind

9783351037185Autor: Detlev Meyer
Titel: Das Sonnenkind
Seiten: 232
ISBN: 978-3-351-03718-5
Verlag: aufbau

Inhalt:
Carsten ist fast zehn Jahre alt, ein wenig altklug und entdeckt die Welt mit seinen Kinderaugen. Das sind die Besuche des Cafe Kranzler mit Opa, das Spielen mit Freunden auf der Straße und die Eltern, die den kleinen wissbegierigen und manchmal alklugen Bengel, Herr werden müssen.

„Detlev Meyer: Das Sonnenkind“ weiterlesen