Gretchen Dutschke: 1968 – Worauf wir stolz sein dürfen

c81944_f48a5dd0418a486daca49f5acaa17e62mv2Autorin: Gretchen Dutschke
Titel: 1968 – Worauf wir stolz sein dürfen
Seiten: 217
ISBN: 978-3-96196-006-4
Verlag: kursbuch.edition

Inhalt:
„Die drei Jahre zwischen 1966 und 1969 verliefen wie im Rausch, mal strahlend hell, mal im tiefsten Dunkel, euphorisch und verzweifelt, fast wie im Kino. Nur mit dem Unterschied, dass wir keine Zuschauer waren, sondern Akteure, mittendrin.

„Gretchen Dutschke: 1968 – Worauf wir stolz sein dürfen“ weiterlesen

Detlev Meyer: Das Sonnenkind

9783351037185Autor: Detlev Meyer
Titel: Das Sonnenkind
Seiten: 232
ISBN: 978-3-351-03718-5
Verlag: aufbau

Inhalt:
Carsten ist fast zehn Jahre alt, ein wenig altklug und entdeckt die Welt mit seinen Kinderaugen. Das sind die Besuche des Cafe Kranzler mit Opa, das Spielen mit Freunden auf der Straße und die Eltern, die den kleinen wissbegierigen und manchmal alklugen Bengel, Herr werden müssen.

„Detlev Meyer: Das Sonnenkind“ weiterlesen

Horst Eckert: Der Preis des Todes

978-3-8052-0012-7Autor: Horst Eckert
Titel: Der Preis des Todes
Seiten: 415
ISBN: 978-3-8052-0012-7
Verlag: Wunderlich

Inhalt:
Sarah Wolf ist jung, ehrgeizig und am Ziel ihrer Träume: Die Düsseldorfer Journalistin hat ihre eigene politische Talkshow im Abendprogramm der ARD.

„Horst Eckert: Der Preis des Todes“ weiterlesen

Rafael Kühn: Die 24 Stunden von Berlin

rkAutor: Rafael Kühn
Titel: Die 24 Stunden von Berlin
Seiten: 160
ISBN: 978-3-945481-49-3
Verlag: NOTSchriften

Inhalt:
Ein scheinbar islamistischer Bombenanschlag erschüttert Berlin. Erste Ermittlungen ergeben, dass drei weitere verborgene Sprengsätze am nächsten Morgen detonieren werden.

„Rafael Kühn: Die 24 Stunden von Berlin“ weiterlesen

Wladimir Kaminer: Goodbye, Moskau – Betrachtungen über Russland

Goodbye Moskau von Wladimir Kaminer
Goodbye Moskau von Wladimir Kaminer

Autor: Wladimir Kaminer
Titel: Goodbye, Moskau – Betrachtungen über Russland
Seiten: 223
ISBN: 978-3-442-15916-1
Verlag: Goldmann

Inhalt:
„Ach, mein Russland, was ist aus dir geworden?“
Betrachtungen über ein Land auf der Suche nach seinem Platz in der Welt.

„Wladimir Kaminer: Goodbye, Moskau – Betrachtungen über Russland“ weiterlesen

Kurzblick: Streetfood in Berlin

Fast drei Jahre ist es her, da bin ich von meiner Geburtsstadt aus nach Berlin gezogen und suche seit dem immer wieder Orte, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf, um diese riesige Stadt zu erleben und zu erkunden. Das geht aber nicht nur in den zahlreichen Parks, den beeiden Zoos, unendlich vielen Kinos, Museen oder anderen Sehenswürdigkeiten. Nein, auch die Streetfood-Szene hat es mir angetan.

„Kurzblick: Streetfood in Berlin“ weiterlesen

Sebastian Fitzek: AchtNacht

978-3-426-52108-3_druck-jpg-36866852Autor: Sebastian Fitzek
Titel: AchtNacht
Seiten: 408
ISBN: 978-3-426-52108-3
Verlag: Knaur

Inhalt:
Stellen Sie sich vor, es gäbe eine Todeslotterie. Sie könnten den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen. In der „AchtNacht“, am 8.8. jeden Jahres, würde aus allen Vorschlägen ein Name gezogen.

Der Auserwählte wäre eine AchtNacht lang vogelfrei, geächtet. Jeder in Deutschland dürfte ihn straffrei töten – und würde mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

„Sebastian Fitzek: AchtNacht“ weiterlesen

Veit Etzold: Skin

bb29730f95584284Autor: Veit Etzold
Titel: Skin
Seiten: 415
ISBN: 978-3-404-17375-4
Verlag: Bastei Lübbe

Inhalt:

Ein Schlüssel, der dich zu einem grausigen Fund führt. Ein Video, dessen Bilder du niemals vergessen wirst. Ein Mörder, der deine dunkelsten Ängste kennt…
(Klappentext)

„Veit Etzold: Skin“ weiterlesen

Andreas Ulrich: Torstraße 94

9783898091305Titel: Torstraße 93
Autor: Andreas Ulrich
Seiten: 143
ISBN: 978-3-89809-130-5
Verlag: be.bra verlag

Autor:
Andreas Urlich wurde 1960 in Berlin geboren und studierte nach dem Abitur Journalistik an der Universität Leipzig. Danach arbeitete er als Reporter, Redakteur und Moderator für den Berliner Rundfunk, Jugendradio DT 64 und Radio Brandenburg. Heute ist er hauptsächlich für den RBB, radio eins und Deutschlandradio Kultur tätig.

„Andreas Ulrich: Torstraße 94“ weiterlesen