Deutschland und der Junior Eurovision Song Contest

Großveranstaltungen haben derzeit einen schweren Stand, was verständlich ist. Die Leipziger Buchmesse musste als erste abgesagt werden, wie auch viele Lesungen deutschlandweit. Die Frankfurter Buchmesse findet nach bisherigen Stand nur mehr als Rumpfveranstaltung statt. Online werden sicher wieder ein paar Aktionen laufen, doch dieses Jahr würden sicher viele von uns gerne streichen wollen.

Nicht nur den Literaturfans geht es so, auch Fans des Eurovision Song Contests, nur als Beispiel, mussten mit Ersatz Vorlieb nehmen. Nun haben wenigstens vielleicht Kinder und Jugendliche das Glück bei einem größeren Event mitfiebern zu können. Zum ersten Mal seit Bestehen wird Deutschland am Junior Eurovision Song Contest teilnehmen.

Trailer und Teilnahmeaufruf zum Junior Eurovision Song Contest 2020.

Geben tut es den Wettbewerb schon seit 2003, doch hierzulande hat man bisher wenig davon gehört. Bei unseren Nachbarn, z.B. den Niederlanden, sieht das anders aus und auch sonst ist die Junior-Variante in Europa durchaus zu erwähnen.

Das liegt einerseits an der stetig schwankenden Teilnehmerzahl, zudem an der ebenso schwankenden Qualität. Videos aus den Anfangszeiten kann man sich kaum anschauen. Mädchen wurden zu Beginn mitunter wie kleine Püppchen ausstaffiert, vom Treffen der Töne davon einmal ganz abgesehen. Mittlerweile hat sich dies geändert.

Einer der qualitativ besseren Junior Eurovision Song Contests fand 2015 in Bulgariens Hauptstadt Sofia statt. Für Eurovision.de kommentierte den Stream damals Thomas Mohr.

Kinder und Jugendliche treten souverän mit eigens für sie komponierten Songs, manchmal gar selbst geschrieben, auf, die Auftretenden sind zumeist geübt und haben ein Niveau, welches etwa mit „The Voice Kids“-Auftritten vergleichbar ist. Es gibt auch in dieser Show Gewinner und Verlierer. Manch Eine/r schafft den Sprung in die erwachsene ESC-Bubble oder kann zumindest national volljährig eine Karriere darauf aufbauen.

Sprungbrett Junior Eurovision Song Contest:

Die Junior-Variante kann ein Sprungbrett für eine spätere Karriere oder gar Teilnahme für den Eurovision Song Contest sein. So traten 2014 die Tolmachevy-Zwillinge für Russland in Kopenhagen bei der Erwachsenen-Variante an. Den Junior Eurovision Song Contest gewannen sie im Jahr 2006. Destiny wäre in diesem Jahr die maltesische Teilnehmerin für den Eurovision Song Contest gewesen. 2015 gewann sie den Junior ESC in Sofia/Bulgarien.

[collapse]

Nun versucht sich Deutschland an einer Teilnahme an der, dieses Jahr in Polen stattfindenden Show, nachdem man bereits mehrfach Delegationen zum JESC (Junior Eurovision Song Contest) geschickt hatte. Unter Federführung des ZDF und NDR wird sich der Kinderkanal (KiKa) der Sache annehmen, die Teilnehmer aussuchen und bei der Songauswahl wird niemand anderes als Levent Geiger mithelfen, der in der Show „Dein Song 2019“ Finalteilnehmer gewesen war.

2013 nahm Ilya Volkov wür Weissrussland am Junior Eurovision Song Contest. Sein Land hat den Junior Eurovision Song Contest in der Anfangszeit zwei Mal gewonnen.

Die Show schließlich ist es, die den KiKa für die Ausstrahlung und Federführung qualifiziert, ist doch dieser Wettbewerb ebenfalls von durchaus guter Qualität in diesem Bereich. Vielleicht hat man so, anders als bei den Erwachsenen der letzten Jahre, ein glücklicheres Händchen.

Zu wünschen wäre es denen, die letztendlich an der Show teilnehmen. Wie gesagt, auch hier gibt es am Ende Gewinner und Verlierer, die übrigens auch unter veränderten Rahmenbedingungen, im Gegensatz zu den letztjährigen Veranstaltungen, agieren müssen. Eine volle Halle, wie im letzten Jahr wird es nicht geben. Eine Studio-Aufzeichnung wird als Ersatz herhalten müssen.

Zusammen mit kindgerechten Ausstrahlungszeiten, könnte dies dennoch etwas werden. Eines ist sicher, egal wie man mit diesem Projekt in diesem Jahr oder auch in Zukunft umgehen wird, die Kinder und Jugendliche müssen im Vordergrund stehen und dürfen keinen Schaden nehmen.

2017 traten Fource für die Niederlande beim JESC an. Die Boyband ist in den Niederlanden bis heute erfolgreich.

Länder, wie die Niederlanden etwa, machen dies sehr gut und haben auch bereits mit der Teilnehmerauswahl begonnen, auch mit der Nachbetreuung ist man da durchaus sensibel. Entscheidend wird sein, wie sich da Deutschland machen wird. Wir dürfen gespannt sein.

Offizielles Statement der ARD zur Teilnahme: Hier klicken.

FAQ zur deutschen Teilnahme: Hier klicken.

Du bist zwischen 9 und 14 Jahre alt und möchtest am Junior Eurovision Song Contest teilnehmen? Hier klicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.