Alex Haas: Die inneren Werte von Tanjas BH

9783789137211Titel: Die inneren Werte von Tanjas BH
Autor: Alex Haas
Seiten: 160
ISBN: 978-3-7891-3721-1
Verlag: Oettinger

Inhalt:
Komik, Chaos, Katastrophen: Slapstick und Liebeswirren für Jungs! Ben ist dreizehn Jahre alt, verliebt und kann an nichts anderes denken als an Tanja. Doch gerade, als Tanja und er einander nahekommen, nehmen seine Eltern ihn mit in den Urlaub nach Dänemark. Bens bester Freund Felix bietet sich sofort an, auf Tanja aufzupassen.

Als Ben endlich dämmert, dass dieses Angebot vielleicht nicht so selbstlos ist, wie es scheint, ist er glücklicherweise schon von dem ganz und gar nicht unansehnlichen Mädchen in der Ferienhaussiedlung abgelenkt! (Klappentext)

Autor:
Alex Haas, 1963 in Hanau am Main geboren, heißt eigentlich Jutta Wilke und war viele Jahre als Fachanwältin für Familienrecht tätig, bevor sie sich ganz als freie Autorin etablierte. Sie hat bereits mehrere Bücher für Kinder und Jugendliche veröffentlicht. Seit 2010 leitet sie zudem ein Schreibforum für Kinder- und Jugendbuchautoren.

Rezension:
Ausgerechnet jetzt, wo Ben tatsächlich verliebt ist, muss er über die Sommerferien ein Geedicht schreiben. Über die Liebe. Und als ob das nicht schon schlim genug wäre, kommt er nicht einmal ansatzweise seiner Angebeteten näher, da seine Eltern beschließen mit ihm die Sommerferien in Dänemark zu verbringen, weit weg von Skater-Park und Baggersee.

Mit „baggern“ wird es also vorerst nichts und so beschließt er, seinen Freund Felix zu instruieren, auf Tanja aufzupassen, nicht ahnend, wie -wörtlich- der seine Aufgabe nimmt.

Und er, Ben, fährt an die dänische Küste in eine Ferienhaussiedlung, und wohnt mit seiner Familie, oh Wunder, neben einen noch schöneren, noch tolleren Mädchen als Tanja. Chaos im Leben des 13-jährigen ist vorprogrammiert.

Wie lockt man Jungs hinter dem Ofen hervor, die gerade den Detektiv- und Abenteuergeschichten entwachsen sind, Jugendromane aber noch nicht lesen? Tatsächlich gibt es wenig für diese Altersgruppe aber Alex Haas scheint den Nerv zu treffen.

Witz und ehrlich ist dieser kleine Roman, nicht nur für Jungs, die keine kleinen Jungs mehr sein wollen aber auch noch nicht groß sind. Und so sieht man dann Ben von einer Situation in die nächste schlittern, die sich schmunzelnd lesen, 13-jährige, die ähnliches durchleben wahrscheinlich seufzenund Augen rollen lässt.

Man erlebt einen Jungen im Gefühlschaos, zwischen Eltern und Freiheit und wie immer kommt alles anders als man denkt. Doch, Ben kämpft sich durch und geht seinen Weg und auch eine peinlicher Moment ist irgendwann überstanden. Bis der nächste kommt.

Eine kleine geniale Geschichte, die die Autorin hier geliefert hat, um zumindest den Tropfen auf dem heißen Stein zu geben. Im Bereich der Jungenliteratur gibt es ja tatsächlich noch nicht so viel, das haben die Verlage erst vor kurzem erkannt und „Die inneren Werte von Tanjas BH“ sind schon einmal ein guter Anfang. Und mutig.

Die Poster, die in der gedruckten Ausgabe dabei liegen, sieht man natürlich im E-Book nicht aber die zwei Motive, nein, das gemalte Mädchen mit dazu geschriebenen Kommentaren, hat einen gewaltigen Aufschrei ausgelöst. „Mädchen werden auf Äußerlichkeiten reduziert.“, „Rückschritt“ und „frauenfeindlich“ hörte man da.

So aber sind Jungs am Anfang der Pubertät, da geht es um Äußerlichkeiten, da ist man zunächst oberflächlich, andere Facetten werden erst später wichtig. Diese Erfahrung macht Ben auch, auch wenn für ihn zum Anfang vor allem andere „innere Werte“ zählen. Am Ende nicht mehr so ganz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.