Suzanne Collins: Tribute von Panem – Tödliche Spiele

9783841501349Autorin: Suzanne Collins
Titel: Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele
Seiten: 415
ISBN: 978-3-8415-0134-9
Verlag: Oetinger

Autorin:
Suzanne Collins wurde 1962 in Hartford, Connecticut, geboren und ist eine US-amerikanische Autorin von Cartoons, sowie Kinder- und Jugendliteratur. Zunächst arbeitete sie als Autorin ab 1991 für das amerikanische Kinderfernsehen Nickelodeon und schrieb später selbst Kinder- und Jugendliteratur.

Ihr erstes Buch erschien 1999, 2003 begann sie die Gregor-Reiehe zu verfassen und damit ihren ersten Bestseller zu schreiben. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit der Panem-Trilogie, dessen erster Band in den USA 2008 erschien. Die Reihe wurde inzwischen als Vierteiler verfilmt.

Einordnung:
Dieser ist der erste Band der Panem-Trilogie.

Handlung:
Als Katniss erfährt, dass das Los auf ihre kleine Schwester Prim gefallen ist, zögert sie keinen Moment. Um Prim zu schützen, meldet sie sich an ihrer Stelle für die alljährlichen Spiele von Panem – in dem sicheren Wissen, damit ihr eigenes Todesurteil unterschrieben zu haben. Denn von 24 Kandidaten darf nur ein einziger überleben… (Klappentext)

Rezension:
Mit den ersten Seiten vesinkt der Leser in eine düstere Zukunft. Die USA, einst freie Welt, gibt es in ihrer Form nicht mehr und der klägliche Rest funktioniert nur noch als Überwachungs- und Unterdrückungsstaat.

Panem nennt sich dieses Gebilde aus 12 Staaten, die sich jeweils einem Wirtschaftszweig verschrieben haben, von deren Ergebnissen sie und ihre Bevölkerung selbst nichts haben, im Zentrum das reiche, allmächtige Kapitol.

Und um die Bürger alljährlich an die Überlegenheit des Kapitols zu erinnern, veranstalten die Mächtigen quasi Gladiatorenkämpfe, wenn auch in moderner und noch brutalerer Art und Weise, in denen sich die Kandidaten gegenseitig abschlachten.

Zum Vergnügen der oberen Zehntausend. Und plötzlich ist auch Katniss Teil dieser grausamen Spiele, um damit zu verhindern, dass ihrer kleinen Schwester dieses Schicksal widerfährt. Ein Kampf ums Überleben ohne reelle Chancen, diesen zu gewinnen.

Ist auch nur der Hauch einer Liebesgeschichte zu lesen, überkommt mich normalerweise der Brechreiz. Schön, dass die in dem Buch ebenfalls thematisierte nicht im Vordergrund stand und sich die Autorin im Hauptaugenmerk wirklich auf die Kämpfe der Charaktere untereinander, gegen und mit dem System Panem konzentriert hat, sowie die charakterliche Veränderungen der Protagonisten in der beschriebenen Extremsituation.

Natürlich ist es einseitig, da wir hier die Geschichte nur aus einer Perspektive erzählt bekommen, allerdings mit einer scharfen Beobachtungsgabe, die dies aufffallend gut wettmacht. Tatsächklich hat mich die erklärte Vorgeschichte der Welt und die Beschreibung der Spiele so gefesselt, dass die einzelnen Kapitel schnell ausgelesen waren. Logikfehler dabei konnte ich nicht entdecken.

Suzanne Collins hat mit den „Tributen von Panem“ eine sehr gesellschaftskritische Trilogie geschrieben, was sich vor allem auch in den nächsten Bänden bemerkbar macht, hier jedoch schon sehr gut funktioniert.

Gegen Überwachung und Unterdrückung, für leisen Widerstand und Rebellion bis hin zum Kämpfen, wenn man gar nicht mehr anders kann, um zu überleben. Dabei ist die Art der Totalität eines Regimes egal. Die Arena der Spiele, das beschriebene Gesellschaftssystem könnte für vieles stehen, was in Zukunft (hoffentlich sowie so nicht in dieser Form) uns erwartet.

Interessierte und Menschen, denen es nicht egal ist, wohin sich unsere Welt entwickelt, sollten diesen modernen „George Orwell für Jugendliche“ lesen. Was macht uns zu dem, was wir sind?

Sind es unsere entscheidungen und Handlungen, ist es unsere Familie oder die Art und Weise, wie wir aufgewachsen und erzogen wurden sind? Katniss muss, um zu Überleben viele Dinge auf den Prüfstand stellen. Einige Menschen sollten dies vielleicht auch heutzutage tun. Aber auch allen anderen sei dieser Roman empfohlen zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.